BMW E36 M3 3.2L Compact mit Schricktuning

Kaum zu glauben, aber wahr, aber endlich habe ein Sahnestück in die Finger bekommen ein BMW M3 Compact mit 3.2L, Schricknockenwellen und das ganze abgestimmt. Ich habe schon länger den Wunsch gehabt mir einen M3 als 3.2L Variante zu holen, da der 3.0l selten zu finden ist mit Euro2 Norm und somit im Unterhalt schon eine Ansage ist. Fakt war aber, dass es ein Kombi oder ein Compact werden muss zwecks Hund! Dummerweise gibt es den 3.2L nicht original in den beiden Varianten AC Schnitzer hat zwar von Werk aus den 2.8L auf 3.2 aufgebohrt und diesen z.B. im Kombi verbaut, aber dieser hat mich nicht wirklich überzeugt als dass es sich gelohnt hätte für mich. 

Es war schon schwer genug ein gutes Exemplar als 3.2L zu bekommen, aber dann auch noch im Kombi oder Compact war nun wirklich sportlich. Die "Wenigen" die als Kombi zu finden waren zu dieser Zeit waren entweder astronimisch teuer oder ausgelutscht hoch 3. Mir ist mir ist zwar ein M3 Compact angeboten worden, sogar in meiner näheren Umgebung doch vor Ort stellte sich heraus, dass es doch nur ein 3.0L war, der Euro 1 war und bei den Eintragungen einiges falsch gemacht wurde. Bei dem die Eintragung jedoch vor 10 Jahren gemacht wurde, existiert leider nicht mehr. Dort stimmte z.B. der Hubraum nicht, sprich genau genommen ist das Steuerhinterziehung, was der gute Mann da gemacht hat seit 10 Jahren. Klar... war günstiger in der Steuer, aber wenn er mal nachzahlen muss, wirds richtig teuer!

Da sich nichts finden lies, was halbes gut war, so habe ich mein Versuch bei eBay-Kleinanzeigen gestartet, aber auch dort hatte ich das Gefühl, dass es wohl nie etwas werden würde und habe schon fast wieder an einen 328i Kombi gedacht, denn die M3s schienen in den letzten beiden Jahren fast doppelte so teuer gewesen zu sein und trotzdem immer schlechter da zu stehen. Fast schon die Hoffnung aufgegeben meldete sich ein ältere Herr (um die 50 Jahre). Er beschrieb mit kurzen Worten seinen Wagen und sendete mir auch Bilder dazu. Von der Beschreibung her war ich etwas skeptisch, denn es klang ja schon fast zu schön um wahr zu sein. Da der Preis stimmte, wollte ich mir den Wagen einmal anschauen. Recht schnell haben wir auch einen Termin gefunden und waren vor Ort.

Für mich etwas unverständlich, warum man den Wagen verkaufen möchte, aber mir sollte es recht sein, denn vor Ort kamen wir kaum zu Wort. Er schwärmte von dem Wagen und was er alles an Ihm gemacht hat und vor allem investiert, was er belegen konnte, dass man nicht das Gefühl hatte, dass es hier um ein Verkauf geht sondern einfach nur zur Präsentation von seinem Schmuckstück. Er erzählte, dass er Porsche usw. alles schon gefahren sei und wollte sich ein "Spielzeug" bauen um andere zu ärgern, daher auch z.B. der 316i Schriftzug obwohl es ursprünglich sogar ein 323i war. Er hat ihn aus erster Hand gekauft und hat wohl selbst dazu ewig gebraucht um etwas adäquates zu finden, was von der Substanz noch gut war. Nachweislich wurde der Motor überholt, Vanos etc. und nagelneues Schricknockenwellen verbaut. M3 Innenausstattung und eigentlich so ziemlich alles was man damals Ordern konnte und die Sachen funktionieren auch alle. Klima neu befüllt, neue Fußmatten, sprich selbst an so kleinen Sachen hat er nicht gespart. Teilweise neu beledert, 100% Sperre Schaltwegverkürzung etc. Natürlich gab es auch Punkte, die mir nicht ganz zugesagt haben, wie sämtliche Aufkleber ums Auto herum, lasierte Rückleuchten mit M3 Logo die eh nicht erlaubt sind. Dachkantenspoiler sowie Heckspoiler, die leider nicht erlaubt sind, da nur bis 210 km/h freigegeben sowie die fast durchgehend Auspuffanlage aber er gab die Teile mit, die bei der Eintragung dran waren und somit war alles top vor allem der Preis! Vor allem noch dazu alles eingetragen!

Ich hätte ihn gleich mitnehmen sollen, aber ich wollte doch nochmal eine Nacht drüber schlafen, da ein Kombi mir eigentlich lieber gewesen wäre. Die Entscheidung fiel jedoch kurzer Hand auf diesen, da man selten etwas in so gutem Zustand findet, doch es sollte noch knapp zwei Monate dauern bis ich ihn endlich gekauft hatte, da beim Verkäufer oftmals etwas dazwischen kam wie eine Wasserrohrbruch, ständig im Ausland etc. Ich dachte doch, dass er ihn doch nicht verkaufen will, doch dann war es endlich soweit.

Aber um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, hier der Wagen in fast komplette zurückgerüsteten Zustand, fast original ;) und daher wirklich ein Wolf im Schafspelz. Ich überlege noch, ob ich die Folie auf dem Dach und Motorhaube entferne, aber gerade die Motorhaube ist ja dadurch auch vor Steinschlägen geschützt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Innenraum war zwar von den Sitzen und der Ausstattung so, wie auf den Bildern, allerdings hatte ich das Gefühl, dass der Vorbesitzer es am Ende anscheinend nicht erwarten konnte, bis er ihn endlich fertiggestellt und fahren konnte, denn die Anlage spiegelte nicht das wieder, was er sonst an Arbeit geleistet hat, oder die Anlage war vom Erstbesitzer so "lieblos" eingebaut. Daher ist absolut alles rausgeflogen, was mit der Anlage zu tun hatte, denn die Zahl der Kabel war unendlich und gefühlt doppelt so viele Lüsterklemmern, was aus meiner Sicht garnicht geht. Da ich auch kein Freund von Heckablagen bin und der Innenraum noch etwas an Pflege und Aufwertung bedarf, so bin ich kurzerhand wieder meinem Hobby nachgegeben und habe den Innenausbau gestartet.

 

Nachfolgend das, was ich gebaut habe. (Details zum Aufbau werden im Hif-Bereich später zu finden sein!)

 

 

 

Hier leider kein besseres Bild aber die A-Säulen sind auch von mir gebaut.

 

 

 

 

 

Ja ich weiß, ich sagte, dass Platz für den Hund sein muss, aber der Woofer ist auch nur solange so drin, wie er jetzt ist, bis ich eine Idee habe, wie ich ohne Einbußen ein Gehäuse bewerkstellen kann. Aktuell überlege ich, ob ich das Modell nur eine Nummer kleiner in die Linke Seite einbauen soll, wobei der Große hier schon richtig Laune macht.

 

Und hier gleich der erste Negative Punkt... irgend ein Arsch hat mir auf unserem Firmenparkplatz, der leider öffentlich zugänglich ist, den Spiegel aufgerannt und ist abgehauen.

 

 

 

 

Dadurch werde ich mir aber die Laune nicht verderben lassen. Der Wagen macht mega viel Spaß, auch wenn die Leistung sich erst im oberen Drehzahlband entfaltet aber dafür habe ich Rund um die Uhr ein Grinzen im Gesicht und die Anlage ist absolut Spitze geworden, ist vom Setup und wie sie gebaut wurde die Beste, die ich je gebaut habe.

Letzten 6 Beiträge

  • Mo 04 Mär 2019

    Anbau

    Anbau

    Sooo... ewig her, dass sich hier was getan hat... aber in Anbetracht dessen, dass ich meinen zweiten Junior erwarte biggrin so waren meine Prios erst einmal daran gelegen im Haus einiges zu schaffen. Dazu zählt das Dach neu zu dämmen, da mein werter Vorbesitzer mit "Paketband" z.B. abgedichtet hatte, was nicht hielt und sich munter die Dämmwolle mit Wasser vollgezogen hatte usw. censored.png

     

    Nun aber zu meinem jüngsten Projekt... dem Anbau. Ich hatte schon einmal über den Schuppen berichtet über diesem ein ungenutzer, noch nicht ausgebauter Raum lag.

     

    (ich bediene mich mal diesen alten Bildes)

    Abwasser8

     

    Wir hatten

    ...
  • Fr 10 Aug 2018

    Türklingel - DoorPi

    Türklingel - DoorPi

    Sooo... wieder ein neues Projekt, was ich euch nicht vorenthalten möchte = unsere Türklingel.

    Jetzt fragt Ihr euch, was ist an einer Türklingel so besonders. Ich will es mal so ausdrücken, es ist nichts besonderes daran, dass ein Knopf gedrückt wird und an einer anderen Stelle ein Signal Hundegebell, Kindergeschrei etc. auslöst lol

    Hat man dann eine Gegensprechanlage, ist das schon cool. Erschreckend, wenn man die Person schon vorab in einem Livebild durch eine Kamera sehen kann, aber was, wenn damit noch deutlich mehr geht mit einem kleinen Mini-PC? Richtig, ich rede von

    ...
  • Do 09 Aug 2018

    Yamaha R1 RN01

    Yamaha R1 RN01

    Einerseits muss ich sagen, war es ein "Frustkauf" aber im Nachhinein bin ich nicht wirklich böse um den Kauf. Was heißt Frustkauf genau? Relativ schnell und einfach erklärt. Ich hatte zuvor die blaue FZR 1000 (nicht der Streetfighter). Diese Maschine hat mir tierisch Spaß gemacht, jedoch ist ein Arbeitskollege mit seinem Auto dagegen gefahren und umgefallen. Ärgerlich aber nichts, was man nicht hätte reparieren können. Da ich die Maschine aber schon 6-7 Jahre hatte, dachte ich mir, dass ich mit dem Geld der Versicherung, dem Geld des Verkaufs der FZR und natürlich noch

    ...
  • Do 09 Aug 2018

    Yamaha FZR 1000 Streetfighter

    Yamaha FZR 1000 Streetfighter

    Ja ich weiß, Streetfighter sind "Geschmacksache" aber wie immer muss es ja bekanntlich einem selbst gefallen. Wie schon erwähnt, hänge ich zwar mein Hobby als Handwerker etc. nicht an den Nagel, ober komplette Umbauprojekte für Fahrzeuge, die im Straßenverkehr teilnehmen, wird es bei mir nicht mehr geben. Mal ein Paar Felgen etc. ok, aber mehr nicht, da ich nach all meinen Projekten offen gestanden keine Lust mehr darauf habe mich ständig mit dem Tüv rum zu ärgern. Jeder, der solche Umbauten im größeren Stil schon gemacht hat, weiß was ich meine.

    Nun aber zu

    ...
  • Do 09 Aug 2018

    Schuppen

    Schuppen

    Da wir leider sehr oft in Richtung "Wegwerfgesellschaft" tendieren, dachte ich, ich schreibe mal diesen kleinen Beitrag. Ich beobachte das immer wieder und immer mehr bei sämtlichen Sachen selbst bei nur einem kleinen defekt entsorgt werden. Früher hat man z.B. im Automobilbereich Sachen ausgebaut, repariert und wieder eingebaut, heute werden schon große Bauteile einfach nur getauscht, obwohl es sich bei diesem Bauteil um ein Anbau handelt, der nur ein Paar Cent kosten würde.

    Ein Elektrogerät z.B. Röhrenfernseher hat man damals noch in die Reparatur gegeben. Klar, früher waren die Sachen auch

    ...
  • Do 09 Aug 2018

    JukeBox

    JukeBox

    Dass es mir das Thema Hausautomation inkl. Multiroom angetan hat, ist kein Geheimnis, aber nachdem ich das NostalgieRadio fertig gestellt hatte, war schon wieder der Wunsch den nächsten Player zu bauen.

    Jetzt hatte ich das Esszimmer mit den Weinregalen als Player ausgestattet, das Wohnzimmer mit der tollen TV-Wand, das Badezimmer mit dem, na ja sagen wir eher mal "nützenlichen" Radio ausgestattet, selbst die Garage und der Schuppen sind nun mit angebunden und ich könnte somit fast wirklich über all im Haus die gleiche oder unterschiedliche Musik hören. Kurz gesagt, ich bin total

    ...