Yamaha R1 RN01

Einerseits muss ich sagen, war es ein "Frustkauf" aber im Nachhinein bin ich nicht wirklich böse um den Kauf. Was heißt Frustkauf genau? Relativ schnell und einfach erklärt. Ich hatte zuvor die blaue FZR 1000 (nicht der Streetfighter). Diese Maschine hat mir tierisch Spaß gemacht, jedoch ist ein Arbeitskollege mit seinem Auto dagegen gefahren und umgefallen. Ärgerlich aber nichts, was man nicht hätte reparieren können. Da ich die Maschine aber schon 6-7 Jahre hatte, dachte ich mir, dass ich mit dem Geld der Versicherung, dem Geld des Verkaufs der FZR und natürlich noch Kleingeld on top einfach mal eine neue Maschine hole.

Lange hatte ich mir die R1 schon ausgesucht, allerdings die RN12 Variante, bei der der Wechsel mit den zwei Linsen in je einem Scheinwerfer war. Ich habe ewig gesucht aber nie etwas gefunden und wenn entweder total überteuert, zu weit weg, oder die letzten verheitzen Kisten überhaupt.

Relativ günstig wurde allerdings diese Angeboten, weder die Farbe hat mir wirklich gefallen noch waren die Verkaufsbilder verkaufsfördernd (meine Meinung). So wurde sie angeboten:

yamaha r1 rn01 010

yamaha r1 rn01 011

 

Als wir dort ankamen, stand sie lieblos da, gefühlt lange keine äußerliche Pflege mehr gesehen, aber technisch wurde sie wohl immer gewartet. Der Vorbesitzer, war wohl noch ein Fahranfänger und gab Sie hab, weil er zu viel Respekt vor dem Bike hatte, so seine eigene Aussage.

Nach der langen Standzeit ist sie nicht angesprungen und der Verkäufer schob mich an. Kupplung los lassen und sie war auch sofort da, jedoch hatte ich das Gefühl, dass sie irgendwie wie zugeschnürrt fuhr.

Mit dem Preis wurden wir uns auch nicht einig, da ich sagen muss, dass sie wie erwähnt lieblos da stand, die sprang nicht an, was NICHT an der Batterie lag und dann noch on top, dass sie nicht so fuhr, wie sie sollte.

Mit einem Handshake haben wir uns verabschiedet doch kaum Zuhause angekommen kam auch schon eine Mail vom Verkäufer, dass er es einsieht, dass doch einiges an Arbeit ansteht und es mit meinem Preis einverstanden war.

Da das Bike angemeldet war und sie mit anschieben ansprang und es eh nur "um die Ecke" war, hab ich die R1 nach Hause gefahren. Kaum bin ich ein Paar Meter gefahren hat sich anscheinend auch etwas im Vergaser gelöst und sie hatte gefühlt auf einmal 100 PS mehr. Wenn man damit nicht rechnet und an der Ampel etwas mehr Gas gibt, da sie vorher ja nicht so ganz die Wurst vom Brot gezogen hat, so habe kam von mir natürlich erst einmal ein kurzer Schock aber dann doch das fette Grinsen, was das Ding doch wirklich anscheinend kann.

Letztendlich wurde der Vergaser gereinigt und des hing anscheinend nur das Starterrelais.

Allerdings muss ich sagen, dass seit dem ich Sie haben, doch schon sehr anfällig zu sein scheint oder ich doch eher ein Montagsbike erwischt habe. Seit sie in meinem Besitz ist wurde schon EINIGES getauscht.

- Starterrelais
- Batterie
- Anlasser
- natürlich oben drauf mal eine große Inspektion mit allem usw.

Vor allem wurde ich auch nicht verschont von dieser Krankheit:

yamaha r1 rn01 001

 

Kurz gesagt, wenn die Batterie nicht mehr lädt bzw. es kann sich auch etwas anders äußern, bei mir war es eben das Laden der Batterie, dann kann es auch gut sein, dass die Stecker verschmoren! Diesen findet Ihre links unterm Tank. Auch diesen habe ich schon getauscht.

Offen gestanden hatte ich auch bisher, obwohl sie komplett original ist außer die Blinker, noch nie so viel Stress mit dem Tüv als mit meinem total umgebauten Bikes.

Binker wären nicht gelb genug, der Auspuff wäre angeblich nicht original, die Ventilkappe fehlte die hinteren Bremsbeläge seien zwar noch "ok" aber an der Grenze, nur dass die neu waren und von Haus aus schon so dünn sind.

Das Schlimmste war, dass man bemängelte, dass die Umlenkung (Dämpfer) zu viel Spiel hätte. Als ich die Teile beim Händler ordern wollte, meinte er, dass das "normal" sei, dass da etwas Spiel ist und ich einfach zu denen zur Nachkontrolle kommen sollte. Da mir das keine Ruhe gelassen hat und ich eigentlich weiter zu meinem Tüvprüfer wollte, sonst wäre ich darauf angewiesen immer zu Yamaha zu fahren, habe ich dann mal tiefer gegraben und den Händler darum gebeten mir dazu etwas auszustellen, dass das "wirklich" normal sei. Natürlich weigerte er sich und habe mal bei den umliegenden Händlern angefragt.

In der Tat haben alle das gleiche gesagt, aber keiner wollte mir das schriftlich bestätigen. Also begann auch meine Recherche im Netz und auch da fand ich den selben Hinweis und das auch bei anderen Herstellen wir Kawasaki.

Man muss dazu sagen, dass bei dieser Tüvstelle sogar 4 Stück sich das Bike angeschaut haben. Wie sollte ich jetzt vor gehen? Kein schriftlicher Nachweise, aber es sollte "normal" sein. Kurzerhand habe ich sämtliche Forenbeiträge dazu mir ausgedruckt und zusätzlich auch Yamaha Deutschland angeschrieben und war erstaunt, dass ich ein Schreiben hierzu bekommen habe!

Man würde mir zwar in diesem Schreiben keine Maße etc. nennen können, vor allem wisse man ja nicht, wie groß das Spiel sei aber da hier mehrere Lager ineinander greifen würde, wäre ein gewisse Spiel "normal".

Mit dem Schreiben ab zum Tüv und die Plakette bekommen.

Da mir das Thema jedoch keine Ruhe gelassen hat, habe ich trotzdem die Teile bestellt, da wenn ich etwas mache, dann auch anständig und der Wechsel war nun weder teuer noch aufwendig, so habe ich die Teile getauscht.

yamaha r1 rn01 007

yamaha r1 rn01 002

yamaha r1 rn01 004

yamaha r1 rn01 006

yamaha r1 rn01 009

 

Dreimal dürft Ihr raten, was das Ergebnis war. Das Spiel war IMMER noch da! Also anscheinend wirklich "normal". Mit dem Bildbeweis sowie dem Nachweis der Rechnungen bin ich zum Tüv (ja Plakette hatte ich ja schon, aber trotzdem wollte ich das nicht so stehen lassen) und hab die 4 Jungs sich das Bike nochmal anschauen lassen. Unverständnis gegenüber des Herstellers schüttelten Sie nur den Kopf, dass Sie so normal keinen hätten durch gelassen und danken mir für den Hinweis. Denn sicher wurden noch mehr Biker so abgefrühstückt, die dann wohl nie wieder gekommen sind.

Alternativ habe ich im Nachhinein erfahren, dass einer der Tüvprüfer wohl mal zum Yamahahändler gefahren ist und sich vor Ort ein Bild von anderen R1 (neueren) gemacht hat und dort in der Tat auch ein gewisses Spiel vorhanden ist!

Aber, auch wenn ich viel investieren musst genauso wie den Ärger damit, so muss ich sagen macht die Leistung echt Laune.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren