BMW E36 328i Compact mit Schricktuning

 

Und wieder konnte ich dem E36 nicht widerstehen und mit Hund musste es wieder ein Touring oder Compact werden zwecks Kofferaumklappe.

 

Da ich super zufrieden mit dem 2.8L bin und man jeder Lebenslage genug Leistung unter dem Hintern hat, so ging die Suche auch wieder los, denn einen Compact gab es nie mit 2.8L Serie und einen Kombi hatte ich kurz zuvor (den mit dem Airbrush).

Da stand er nun WIEDER nach Jahren in eBay beim gleichen Anbieter, der ihn bis heute anscheinend nicht verkauft bekam. Ausgeschrieben war er als "in gutem Zustand" aber ohne Tüv. Die meisten wird das wohl stuzig machen, mich natürlich ebenfalls!

Nach kurzer kurioser Verhandlung sah es schon fast danach aus, dass ich ihn nicht bekomme, denn preislich wollter er mehr als damals und das heute ohne Tüv. Nachdem der Verkäufer sich dann doch auf einen Preis einließ, mit dem beide zufrieden waren und er oben drauf noch Tüv machte, so sah die Sache für mich dann doch schon entspannter aus, denn ein Wagen mit frischen Tüv kauft man definitiv mit besserem Gefühl! Doch es sollte erst anders kommen als gedacht... er habe angeblich Tüv bekommen ist sicher aber auf einmal nicht mehr sicher ob er ihn verkaufen möchte. Es kamen auf einmal immer spannendere Geschichte, bei denen jeder schon die Finger von gelassen hätte. Die nächste Behauptung des Verkäufers war dann, dass er ihn in eBay Kleinanzeigen ausgeschrieben hätte und ein Östreicher Ihn sofort gekauft hätte. Keine Woche später stand das Fahrzeug erneut in eBay ausgeschrieben.

Frustriert und verarscht wie ich mir vorkam, schrieb ich ihn an und fragte, was das denn jetzt für eine Aktion war. Natürlich nicht mehr mit dem Gedanken, dass er Ihn wirklich an mich noch verkaufen würde, denn darauf kam es mir nicht mehr an sondern nur noch den Frust loswerden der dreisten Lügen des Verkäufers!

Schlusendlich entschuldigte er sich bei mir und der Wagen hatte in der Tat frischen Tüv gehabt. Wir einigten uns und verbeinbarten einen Besichtigungs-/Abholtermin. Dort fast angekommen rief ich ihn an um Ihm mitzuteilen, dass wir fast da sind. Die erste und unverständlichste Reaktion war, dass er mir am Telefon sagte, dass er jetzt noch schnell weg fährt Kaffee kaufen, da er sonst ja kein Auto hätte. Ich bin bald aus allen Wolken gefallen. Meine Augen schon fast gelb angelaufen, da ich Pinklen musste wie ein Stier und der Verkäufer fährt einfach weg um EINKAUFEN zu gehen. Ist ja nicht so, dass wir fast 2h Fahrt hatten und er nicht wusste, dass wir kommen! Wartend und stinksauer vor allem mit ultra voller Blase fuhr er dann die Straße ein.

Nicht nur die Verhandlungen usw. kamen uns komisch vor sondern auch sein Auftreten kamen mehr als verpeilt rüber. Am Ende war er sich nicht einmal mehr sicher ob er ihn verkaufen will. Dann viel ihm ein, dass er ja dann ein Auto bräuchte und wir ihn dann (spät Abends, es war schon dunkel MITTEN in der Pampa) zu seiner Firma fahren solle, von der er von seinem Chef dann den Firmenwagen haben könnte. Bitte was is los? Mein Wutpegel stieg immer mehr

Ich Schlug ihm dann vor, dass wir es so machen, da seine Firma auf unsererm Heimweg liegen sollte, dass wir bis dahin eine Probefahrt machen und wenn er mir zusagt, dann fahren wir weiter und wenn nicht, dann kann er mit seinem Wagen wieder zurück fahren. Er stimmte zu und wir fuhren mitten im Wald zu einem Haus, was wohl seine Firma sein sollte. Meiner Frau war dann schon etwas komisch in der Magengegend, da wir schließlich das Geld für den Kauf vom Wagen dabei hatten und er verschwand auf einmal hinter dem Haus! Nach ziemlich langen 5 Minuten kam er zurück und meinte, dass er den Schlüssel von dem Geschäftswagen vergessen hätte und wir zurück fahren müssten. Da bin ich dann etwas ungemütlich geworden habe ihm verdeutlicht, dass er das vergessen kann, dass ich den Wagen will und er mit uns endlich den Vertrag machen sollte und der Rest mir nun scheiß egal sei!  Er klingelte dann am Haus und bekam von der Frau seines Chefs einen Schlüssel.

Am Ende ist dann doch alles gut gelaufen und der Wagen war wirklich in super Zustand mit Ausstattung die man extrem selten findet in einem Compact, so z.B. einen Tempomat etc.

Einzigen mir bekannten Mängel waren der rechte Fensterheber, bei dem ein Klipp defekt sein soll sowie die Klima, da nicht 100% kühlen würde UND die hinteren Reifen waren an der Verschleißgrenze. Damit konnte ich bei dem Preis leben und freute mich einfach Zuhause wieder angekommen zu sein mit einem Wagen der echt super da stand.

Hier aber mal Bilder von dem Wagen:

Wie man erkennen kann war der Wagen noch mit Schrick-Teilen wie Ansaugbrücke in der Leistung gesteigert und war eingetragen mit 210 PS.

Es gab leider noch zweit Mankos. Als ich die hinteren Reifen hab neu aufziehen lassen, so wurde ich vom Reifenverkäufer gefragt ob ich das gewesen sei... mit Fragezeichen über dem Kopf fragte ich, was er genau meine. Als ich sah, worauf er zeigte wurde mir fast schlecht dabei, denn von 5 Schrauben der Distanzscheiben, waren nur ZWEI drin. Sprich ich bin auf der Heimreise mit knapp 200 Sachen auf der Autobahn gefahren. Da er mir noch einen Ersatzschlüssel schuldete, auf den ich knapp 3 Wochen warten musste, so stellte ich ihn auch hierzu zur Rede, was das solle, dass das Vorsatz sei und kein Versehen mehr. Da kam nur "ich bin auch schon 250 mit dem Wagen gefahren und es sei nichts passiert". Ein Verkäufer ohne Einsicht.  Zu diesem Zeitpunkt war ich auf 180 und rief bei der Polizei an, was man gegen Ihn unternehmen kann, normal hätte ich mit Bildern und Zeugen belegen können, dass es sein Schuld ist und ihn wegen "laut Aussage der Polizei" schwerer Körpferverletzung anzeigen hätte können, am Ende war ich einfach nur noch froh, dass ich nichts mehr mit dem Verkäufer zu tun hatte und bis dahin Gott sei Dank keinem was passiert ist. In diesem Zuge wurde der komplette Wagen durchgecheckt. Jedoch war sonst alles super. War wirklich nur die eine Geschichte.

Das zweite Manko war leider die Steuer. Ausgeschrieben war der Wagen mit Euro4 was nun überhaupt nicht sein konnte, da der Motor maximal Euro2 erreichen konnte. Nachdem ich ihn noch vor dem Kauf hierauf ansprach korrigiert er seine Aussage und kam auch hier mit einer Story die mal wieder Jenseits zwischen gut und böse lag, denn angeblich hätte man ihm zu viel Steuer berechnet, welche er zurück gefordert hätte und seit er den Wagen fuhr bisher nicht einmal Steuer hätte zahlen müssen. Tja... das Ende vom Lied... ich bekam ebenso einen extrem hohen Steuerbescheid. Der Wagen war mit E2 eingegstuft was Euro1 ist und kostet knapp 450 Euro Steuer. Da ich mich auf seine Aussage verließ mit Euro 2, so habe ich das beim Kauf natürilch nicht mehr geprüft, sonst hätte ich es mir dreimal überlegt den Wagen zu kaufen.

Da ich bisher immer nur 2.8er im E36 gefahren bin und weiß, dass man mit Euro2 fahren könnte, so macht ich mich auf um den Wagen ebenfalls auf Euro 2 zu bekommen, jedoch absolut keine Chance. Tüvstellen in meiner Ecke scheuten sich hier überhaupt Hand anzulegen, da es mal wieder eine Sonderabnahme war und sich hier absolut keiner traute. Ein einziger meinte, dass wenn ich von BMW eine Besätigung bekomme, dass rein der Motor die Abgasnorm Euro 2 erreicht, dass er mir den umschlüsseln würde. Tja, bei BMW den Fall geschildet und da diese nur gehört haben "2.8L im Compact" so kam nur die Aussage, das gab es so nie, daher können wir Ihnen keinen Nachweis geben. Die haben es absolut nicht verstanden, dass es mir NUR um den Motor ging. Nachdem knapp 3 Wochen vergingen in denen ich mich mit BMW herumgeschlagen hatte, so gab ich an der Ecke auf. Twintec bietet zwar ein Gerät an, womit der 2.8er auf Euro 2 käme jedoch steht dort im Gutachten nur etwas von originalen 2.8er z.B. Kombi, Coupe, Limo, Cabrio aber natürlich nichts von Compact, somit hatte ich beim Tüv wieder keine Chance. Ein weiterer Tüv hätte es wohl gemacht, aber hierzu mussten echt alle Teile stimmen, sprich originaler Auspuff, originale Ansaugbrücke etc. was natürlich nicht gegeben war. Daher gab ich auf und nahm die hohe Steuer hin.

Jetzt hatte ich zwar endlich wieder ein Auto in absoluten top Zustand, aber den Ärger den man nur wegen Kleinigkeiten drumherum hatte war schon enorm. Alleine die hinteren Reifen gibt es in der Dimension auch nur von EINEM Hersteller. Daher auch nur noch eine Frage der Zeit, bis ich diese nicht mehr bekommen hätte und somit die Felgen nicht mehr fahren durfte, denn diese waren ebenfalls nicht für einen BMW gedacht sondern wurden mit Adapterplatten auf BMW passend gemacht.

 

Und hier noch etwas für meinen Spaß

Update:

Bislang, bis auf die genanten Themen war ich super zufrieden mit dem Wagen jedoch ist der Drang da einen M3 fahren zu wollen und habe den Compact für einen guten Kurs verkauft bekommen. Aktuell bin ich zwar jetzt mit dem Corsa der Frau und meinen Bikes unterwegs, aber es wird hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis ich endlich meinen M3 habe, den ich eigentlich auch schon seit mind. 6 Jahren möchte